Krämerladen Wiesenbronn

Ein Dorfladen mit Herz und Humor

Seit 1907 ist er das Herz der kleinen, aber feinen Gemeinde Wiesenbronn: Der Krämerladen. Neben einem breit gefächerten Sortiment an regionalen, frischen und leckeren Lebensmitteln für jeden Geschmack bieten die Geschäftsleiterinnen Christiane und Claudia den zentralen Treffpunkt im Dorf. Mit ihrer herzlichen und humorvollen Art überzeugen sie längst nicht nur die Wiesenbronner – auch in Nürnberg und Würzburg ist klar: Der Krämerladen ist einfach „Anfassbar gut.“!                        

Die Entstehungsgeschichte des Krämerladen Wiesenbronn

Bereits seit über 100 Jahren bildet der Krämerladen den Mittelpunkt der dörflichen 1.000 Einwohner Gemeinde Wiesenbronn. Als stetig fortbestehender Familienbetrieb begleitete der Krämerladen viele Kunden ihr Leben lang. Die heutigen Geschäftsleiterinnen Claudia und Christiane erinnern sich:

„Wir waren bereits in unserer Kindheit ständig hier und sind somit im und mit dem Krämerladen aufgewachsen. Claudias Mutter hatte selbst 26 Jahre lang im Laden gearbeitet, sodass schon immer eine starke Verbindung bestand.“

Infolge der Insolvenz des damaligen Besitzers blieben die Türen des Krämerladens seit Juni 2019 erstmalig für längere Zeit geschlossen. Für die Wiesenbronner Bürger wurde allerdings schnell klar, dass sie ihren Dorfladen vermissten und es ohne ihn einfach nicht ging. So starteten sie eine Bürgerinitiative mit einem klaren Ziel: Der Krämerladen sollte wiedereröffnet werden. Mit viel Engagement und zahlreichen Unterschriften konnte die eigens gegründete Interessengemeinschaft den Gemeinderat schließlich überzeugen. Doch bekanntlich führt sich kein Geschäft von allein! Claudia Djuren erzählt uns:

„Als feststand, dass der Krämerladen bestehen bleiben sollte, konnte man sich für die Leitung bewerben. Da ich bereits als Kind schon immer hier war, war das einfach eine Herzensangelegenheit für mich. Gemeinsam mit meiner Cousine Christiane habe ich ein Konzept eingereicht und das wurde am Ende ausgewählt. Unser neuer Bürgermeister, Volkhard Warmdt, ist allerdings der Geschäftsführer.“

Klasse, das zeigt doch, dass es sich gelohnt hat, für euren Krämerladen einzustehen! Wie könnte außerdem, der familiäre Charme, den der Krämerladen seit über 100 Jahren ausstrahlt, besser bewahrt werden als durch zwei Cousinen aus der Wein- und Bäckerbranche, die ihn leiten?

 

Wodurch zeichnet sich der Krämerladen Wiesenbronn aus?

Der Krämerladen ist alles andere als ein typischer kleiner Dorfladen! Denn neben den Einwohnern Wiesenbronns zieht er auch Kundschaft über die Dorfgrenzen hinaus an. Doch was ist es, was den Krämerladen so einzigartig macht? Diese Frage lässt sich leicht beantworten: Neben einem erstklassigen und breit gefächerten Warensortiment sind es vor allem die Powerfrauen Claudia und Christiane sowie das gesamte Team, die dem Krämerladen mit ihrer Lebensfreude Gesicht und Herz verleihen!

Insgesamt besteht das junge und dynamische Team noch aus fünf weiteren Verkaufs- und Metzgereimitarbeiterinnen, die täglich ihre Kundschaft mit offenen Armen begrüßen.

„Unser Krämerladen ist der soziale Treffpunkt hier im Ort. Hier kommen die Leute nicht nur zum Einkaufen vorbei sondern auch, um sich mit anderen auszutauschen, mal nett zu plaudern.“,

beschreibt Christiane und ergänzt: „Es kommen auch immer mehr junge Leute, manchmal sogar junge Kinder, die hier dann lernen, ihr erstes Geld auszugeben.“

Als einziger Lebensmittelladen in Wiesenbronn bietet der Krämerladen ein riesiges Sortiment an: Von frischen Fleisch- und Backwaren über Bio- und Fairtrade Produkte bis hin zu günstigen Eigenmarken ist hier aus jedem Segment für alle Geschmäcker und Geldbeutel etwas dabei. Besonders viel Wert legen die Cousinen dabei auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Sie erklären uns: „Uns ist es ganz wichtig, dass nichts weggeworfen wird. Wir haben eine kleine Ecke mit „To good to go“ –  Artikeln, also z. B. Obst oder Gemüse mit kleinen Macken, die dann auch günstiger sind.“ und ergänzen „Wir wollen viel Regionalität hier reinbringen. Deswegen haben wir unter anderem einen Bäcker und eine Metzgerei hier mit aufgenommen. Unser Obst und Gemüse beziehen wir auch von einem Lieferanten hier aus der Region. Neben Weinen, Gewürzen und Honig aus der Gegend rund um Wiesenbronn bietet das Team auch handgefertigte Textilien wie Babyhosen, Topflappen oder Taschen nachhaltig gefertigt aus Kaffeepackungen an. Ein weiteres Highlight, von dem uns die beiden Geschäftsleiterinnen erzählen:

„Wir haben unseren eigenen Kaffee mit unserem Krämerladen-Label produzieren lassen. Da sind wir echt stolz drauf!“

Das könnt ihr auch sein. Ihr habt ein wirklich tolles Konzept entwickelt!

Eine weitere coole Aktion, die den Krämerladen so einzigartig macht, sind die Picknick-Rucksäcke. „Unsere Picknick-Rucksäcke sind total gefragt. Rund um Wiesenbronn wird viel gewandert. Da kann man sich einen der mit Proviant gefüllten Rucksäcke ausleihen und danach wieder zurückbringen. Dabei gibt es drei bis vier Varianten: Eine für Kinder, eine vegetarische bzw. mediterrane und eine fränkische. Da ist auch immer mehr als genug drin. Bei uns wird jeder satt!“, beschreiben uns die beiden.

 

Ausblick

Für Claudia und Christiane steht bereits heute fest: „Wir wollen und werden mit dem Krämerladen in Rente gehen!“

Wir sind fest davon überzeugt, dass ihr das schafft, solange ihr weiterhin mit vollem Herz und eurer positiven Energie dabei seid!

„Anfassbar gut.“

„Als wir von der Initiative erfahren haben, dachten wir uns nur: Wir wollen das Ding gewinnen! Wir stehen mit unserem Laden ja noch ganz am Anfang. Dementsprechend haben wir fleißig die Werbetrommel gerührt, um möglichst viele Leute zu erreichen und uns am Ende den Titel zu holen.“,

beschreibt uns Christiane. Den Titel „Anfassbar gut. – Laden“ habt ihr euch wirklich verdient! Weiter so!

Wir freuen uns sehr, dass wir euch im Rahmen unseres Gewinnspiels kennenlernen durften!

Danke, Krämerladen Wiesenbronn!

Krämerladen Wiesenbronn

Kleinlangheimer Str. 1, 97355 Wiesenbronn

 

Facebook: @Krämerladen Wiesenbronn UG