Entstehung des SI-Abmahnschutzes

Was steckt dahinter?

Seit den Anfängen sind die Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe eng mit Handwerk und Handel verknüpft. So legten vor über 100 Jahren selbstständige Handwerker und Einzelhändler in Dortmund und Hamburg die Wurzeln des heutigen Gleichordnungskonzerns. Mit diesen Zielgruppen sind wir bis heute eng verbunden.

Um die Bedürfnisse des Handels noch besser zu verstehen und passgenaue Lösungen entwickeln zu können, geht die SIGNAL IDUNA seit einiger Zeit noch stärker in den Dialog mit der Zielgruppe.

Aus diesem Grund wurden bereits 2019 über 100 Tiefeninterviews und Testings mit Händlern aus ganz Deutschland durchgeführt. Das Ziel dieses Vorgehens: Produkte und Services zu entwickeln, die im Alltag des Kunden echte Probleme lösen.

Ein aktuelles Thema, welches von nahezu jedem Händler genannt wurde: Digitalisierung.

Früher hat der Verkäufer bestimmt was der Kunde kauft. Heute muss die Ware im Laden sein, die der Kunde möchte.

Angefangen bei der Digitalisierung interner Geschäftsprozesse, über Social Media-Auftritte, den Umgang mit Online-Bewertungen oder den Vertrieb über Plattformen. Die Digitalisierung bietet dem Handel unglaublich viele Möglichkeiten, bringt aber auch viele Herausforderungen mit sich. Insbesondere die umfangreichen rechtlichen Anforderungen an den eigenen Online-Auftritt bzw. -vertrieb sorgten bei vielen Gesprächspartnern für Angst – Angst vor Online-Abmahnungen. Und je mehr sich unser Team mit dem Thema beschäftigte, desto mehr wurde klar – die Angst ist nicht unberechtigt. Rund die Hälfte der Online-Händler wurde bereits abgemahnt und die Gründe dafür sind vielfältig.

Ein unvollständiges Impressum, falsche Produktbeschreibungen, veraltete Widerrufsformulare oder die Verwendung fremder Bilder. Eine fehlerhafte Datenschutzerklärung, falsche Garantieangaben oder ungenaue Lieferfristen – all diese Gründe und noch viele weitere können dazu führen, dass ein Händler online abgemahnt wird.

„…grade für mittelständische Händler super, wir haben ja keine Abteilung für sowas, find ich gut – wirklich!

Und so war die Produktidee zum SI-Abmahnschutz geboren. Wir wollten eine Lösung schaffen, die Händlern die Sorge vor Online-Abmahnungen nimmt und sie somit ermutigen, sich weiter zu digitalisieren.

Seit April 2020 ist diese Lösung auf dem Markt. Der SI-Abmahnschutz bietet den vollständigen Ersatz der gerichtlichen und außergerichtlichen Abmahnkosten bis 100.000 € – ganz ohne Selbstbeteiligung.

 

Weitere Blog-Artikel

  • Entstehung des SI-Abmahnschutzes

    Seit den Anfängen sind die Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe eng mit Handwerk und Handel verknüpft. So legten vor über 100 Jahren selbstständige Handwerker und Einzelhändler in Dortmund und Hamburg die Wurzeln des heutigen Gleichordnungskonzerns. Mit diesen Zielgruppen sind wir bis heute eng verbunden . Um die Bedürfnisse des Handels noch besser zu verstehen und passgenaue Lösungen entwickeln zu können, geht die SIGNAL IDUNA seit einiger Zeit noch stärker in den Dialog mit der Zielgruppe. Aus diesem Grund wurden bereits 2019 über 100 Tiefeninterviews und Testings mit Händlern aus ganz Deutschland durchgeführt. Das Ziel dieses Vorgehens: Produkte und Services zu entwickeln, die im Alltag des Kunden echte Probleme lösen.

    Mehr lesen
  • Listing: Nur wer online stattfindet, wird auch offline gefunden

    Vor den Zeiten des Internets war der jährliche Eintrag in den Gelben Seiten im Zweifelsfall ausreichend, um von potentieller Kundschaft gefunden zu werden. Heute ist es für viele kleine und mittlere Unternehmen nahezu überlebenswichtig, auf einer ganzen Reihe von Online-Portalen präsent zu sein, und das mit möglichst aktuellen Informationen. Den Überblick über die Möglichkeiten relevanter Positionierungen oder auch „Listings“ zu behalten, ist in Anbetracht der Vielzahl der Angebote echte Sisyphusarbeit.

    Mehr lesen
  • Bewertungen: Vom fairen Kommentar zum Rufmord

    Rückmeldungen, oder auch Feedback, geben uns die Möglichkeiten zu wachsen und Gutes noch besser zu machen. Das gilt im Leben und auch für den Handel. Dazu kommt, dass sich immer mehr Kunden vor einer Kaufentscheidung online informieren. Den dabei häufig genutzten Online-Bewertungen wird dabei großes Vertrauen entgegengebracht. Es ist entsprechend sinnvoll, sich mit Kundenbewertungen im Internet zu beschäftigen.

    Mehr lesen
  • Kundenbewertungen im E-Commerce

    Die meisten Konsumenten machen ihre Kaufentscheidung immer mehr von den Bewertungen und Kommentaren zu einem Produkt oder einer Dienstleistung abhängig. Der Bundesgerichtshof hat nun die Kundenbewertungssysteme auf Online-Marktplätzen als besonders schützenswert ermittelt und als gesellschaftlich erwünscht dargestellt.

    Mehr lesen